Stela

Stela Pitupi profileKönntest Du uns ein bisschen von Dir erzählen?

Ich heiße Stela und bin 31 Jahre alt. Ich komme aus Albanien und wohne in Tirana, unserer Hauptstadt. Ich habe Italienische Sprache studiert und vor Pitupi habe ich sechs Jahre in der Telekommunikationsbranche gearbeitet. Nebenbei habe ich aber auch immer versucht Freiwilligenarbeit zu leisten, in Zentren für Romakinder sowie für Jugendliche. Auch war ich Mitglied in einem politischen Forum für Jugendliche, immer in der Hoffnung etwas in meinem Land bewirken zu können.

Was bedeutet Pitupi für Dich?

Der Name Pitupi – People to People – sagt es schon. Es bedeutet für mich Teil von etwas zu sein, um diese Welt ein bisschen besser zu gestalten, ohne Menschen und Erde auszubeuten.
Bei Pitupi arbeite ich im Bereich Administration. Außerdem bin ich eine der Mitgründerinnen von Pitupi Albanien. Mir gefällt der Zusammenhalt und die Zusammenarbeit, dass jeder versucht sein Bestes zu geben. Ich lerne jeden Tag neue Dinge hinzu und stehe vor neuen Herausforderungen. Das gefällt mir und so ist sie eben, die Arbeit in einem Start-up.

Wie siehst Du die Situation der Frauen in den ländlichen Gebieten Albaniens?

Die Situation der Frauen in den ländlichen Gegenden meines Landes ist nicht sehr gut. Dies liegt vor allem am Mangel an Arbeitsplätzen aber auch an genereller Diskriminierung der Frauen in allen Lebensbereichen. Manche Frauen finden Arbeit in der Textilindustrie, oft müssen sie jedoch lange Anfahrtswege in Kauf nehmen, werden sehr schlecht bezahlt, müssen jeden Tag der Woche arbeiten und arbeiten unter schlechten Bedingungen, ohne soziale Absicherung.
Hier gilt es viel zu verbessern und ich hoffe mit Pitupi zu einer Veränderung beizutragen.

Wenn Du Stela kontaktieren möchtest schicke ihr eine E-Mail an steljana(at)pitupi.de.